Aktuelles

12 Landesmeistertitel für Rudervereinigung Kappeln bei schleswig-holsteinischen Sprintmeisterschaften
12.11.19

Mit 12 Landestiteln konnten die Ruderinnen und Ruderer der Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 1876 e.V. auch bei den schleswig-holsteinischen Sprintmeisterschaften 2019 als stärkster Verein die Heimreise antreten. Weitere 21 Siege, die in Vorläufen bzw. in den Rennen der Kinder errudert wurden, komplettierten das starke Auftreten. Die Rennen auf einem Seitenarm der Treene boten Hochspannung und viele knappe Zieleinläufe. Die zahlreichen mitgereisten Fans der Kappelner Rudervereinigung sorgten für gute Stimmung und lautstarke Unterstützung der jungen Ruderinnen und Ruderer von der Schlei.

Für die Finalläufe um die Landestitel mussten die Ruderinnen und Ruderer zunächst über Vorläufe qualifizieren. Dies gelang in 18 der 23 Konkurrenzen. Im Finale des Männereiners musste sich Ole Bachus nur knapp dem Lokalmatadoren Raphael Gertz aus Friedrichstadt geschlagen geben. In den Einern der Juniorinnen gewannen dagegen Johanna Hansen in der Altersklasse U17 und Lara Fiona Hinz in der Altersklasse U19 die Titel für Kappeln.

Til    Lara

Til Schindelhauer gelang überraschend der Sieg im Einer der Junioren U19. Die Doppelzweier waren fest in Kappelner Hand. 

Henning (li.) und Malte
Im Doppelzweier U17 hatten Malte Zilkens und Henning Otzen die Bugspitze vorn und bezwangen dabei die amtierenden Deutschen Meister der Leichtgewichte. In der Altersklasse U19 siegten Nils Stutz und Malte Zilkens. Nils Stutz und Ole Bachus konnten sich bei den Männern durchsetzen. Bei den Mädchen der Altersklasse U17 standen Johanna Hansen und Carlotta Kellinghusen ihren männlichen Kollegen in nichts nach und gewannen den Landestitel. Auch der Kappelner Riemenzweier mit Henning Otzen und Til Schindelhauer war in der Altersklasse U19 nicht zu schlagen.

Erfolgreich präsentierten sich auch die Vierer von der Schlei. Nils Stutz, Ole Bachus Malte Zilkens waren mit Til Schindelhauer im Vierer ohne der Männer die schnellste Mannschaft. Gemeinsam mit Christoph Pridik, der für den erkrankten Jan-Malte Küster einsprang, siegten sie auch im Männerdoppelvierer.

Lara, Johanna, Carlotta und Lisa (von links)

Im Frauendoppelvierer verteidigten Johanna Hansen, Lara Fiona Hinz, Carlotta Kellinghusen und Lisa Krugmann ihren Titel aus dem Vorjahr.

Nils, Malte, Christoph, Felix (von links)

Nils Stutz, Malte Zilkens, Christoph Pridik und Felix Jonas Henningsen gewannen den Doppelvierer U19. Im abschließenden Achterrennen musste die Crew aus Kappeln, die wie beim Sieg beim SH-Netz-Cup mit drei jungen Damen antrat, dem rein männlich besetzten Boot aus Lübeck den Vortritt lassen und belegte mit nur einer Sekunde Rückstand den 2. Platz. Mit je fünf Landesmeistertiteln waren Nils Stutz und Malte Zilkens die erfolgreichsten Starter aus Kappeln.

 Die Kindergruppe aus Kappeln fuhr bei den Wettkämpfen außerhalb der Landesmeisterschaft weitere Siege ein. Hier freuten sich Marie Jacobsen, Svea Woito, Melanie Scherer, Beke Müller, Johanna Henningsen, Theo Henrici, Kjell Richter und Fritz Düllmann über Medaillen und Überraschungseier als Siegerpreise. In der Gesamtwertung der Kinder belegte die Rudervereinigung Kappeln einen guten 3. Platz.

 Michael Schürmann

 Fotos: Andrea Henrici